Beitragsbild zu "WordPress und Typographie: keine besten Freunde" auf dauleben.de
Bloggen

Wor­d­Press und Ty­po­gra­phie: kei­ne bes­ten Freun­de

Fehlende Bindestriche, falsche Anführungszeichen und andere typografische Undinge sind kein Blogschicksal – man kann was dagegen machen.

Blog­ger, die Wert auf ty­po­gra­phi­sche Ge­nau­ig­keit le­gen, ha­ben es mit Wor­d­Press nicht im­mer leicht. Deut­sche An­füh­rungs­stri­che sind ge­nau­so Man­gel­wa­re wie Trenn­stri­che am En­de ei­ner Zei­le. Ei­ne Kom­plett­lö­sung bie­tet zur­zeit das Plug­in WP Ty­po­gra­phy.

Ret­ter in der ty­po­gra­phi­schen Not

WP Ty­po­gra­phy wur­de 2009 von KING­desk ent­wi­ckelt, je­doch be­reits ab 2010 nicht mehr wei­ter­ent­wi­ckelt. (In­zwi­schen wur­de die ur­sprüng­lich ver­link­te Web­site ein­ge­stellt.) Man konn­te es den­noch ver­wen­den, oh­ne das Blog zu schrot­ten. 2015 hat sich Pe­ter Put­zer der Sa­che an­ge­nom­men und WP Ty­po­gra­phy nicht nur mo­der­ni­siert, son­dern mit neu­en Fea­tures aus­ge­stat­tet. Auch die Ei­gen­hei­ten der deut­schen Ty­po­gra­phie wer­den nun bes­ser be­rück­sich­tigt.

Das Plug­in bie­tet viel­fäl­ti­ge Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten; ich la­de Dich zu ei­nem klei­nen Rund­gang ein. 

Sil­ben­tren­nung

WP Ty­po­gra­phy er­laubt es Dir, be­stimm­te Be­rei­che zu ak­ti­vie­ren und an­de­re aus­zu­schal­ten. Das ist prak­tisch, falls et­was mal nicht so funk­tio­niert, wie man es sich er­hofft hat: Das Plug­in fällt da­mit nicht ganz aus, und man kann sich um Lö­sun­gen für den Be­reich küm­mern, in dem es nicht läuft. 

Silbentrennung, Einstellungen in WP Typography

Am sinn­volls­ten ist zu­nächst, die Sil­ben­tren­nung zu ak­ti­vie­ren und die ge­wünsch­te Spra­che ein­zu­stel­len.

Auch die Fein­ein­stel­lun­gen sind brauch­bar: Willst Du Sil­ben­tren­nung über­all ha­ben, bloß nicht in Über­schrif­ten? Sol­len Wör­ter in Block­buch­sta­ben un­an­ge­tas­tet blei­ben – oder Wör­ter mit ei­ner be­stimm­ten An­zahl von Buch­sta­ben, da­mit un­schö­ne bzw. fal­sche Tren­nun­gen wie fu-tsch ver­mie­den wer­den? Du hast die Wahl. Da ich die Tren­nungs­to­le­ranz auf 4 ge­setzt ha­be, gin­ge fu-tsch auf Dau­le­ben durch. Das lässt sich be­he­ben, in­dem man Wör­ter, die man beim fal­schen Tren­nen er­wischt hat, in die Aus­nah­me-Ecke stellt: ein­fach durch Kom­ma ge­trennt ins zu­stän­di­ge Feld ein­ge­ben, dann ist Ru­he.

Ich ha­be bis­lang mit den Ein­stel­lun­gen, die im Screen­shot zu se­hen sind, bis­lang gu­te Er­fah­run­gen ge­macht. Wenn Du magst, über­nimm sie ein­fach. Na­tür­lich wer­den bei Dir an­de­re Be­grif­fe ins Aus­nah­me-Feld wan­dern als bei mir. 

In­tel­li­gen­te Zei­chen­set­zung

Du kannst drei Be­rei­che zur Zei­chen­set­zung ak­ti­vie­ren:

  • An­füh­rungs­zei­chen
  • Ge­dan­ken­strich
  • diakri­ti­sche Zei­chen

Die ers­ten bei­den ha­be ich ein­ge­schlos­sen, die diakri­ti­schen Zei­chen zur­zeit aus­ge­schlos­sen. Der Grund: Ab und an woll­te sich ein Ak­zent auf ein mut­ter­sprach­li­ches Wort mo­geln. Ich wer­de da­mit im­mer wie­der mal tes­ten. Pro­bier in Dei­nem Blog am bes­ten selbst aus, ob sich Feh­ler ein­schlei­chen; je­der Text ist an­ders.

So­fern der Be­reich ak­tiv ist, wür­de ich al­le wei­te­ren Op­tio­nen be­ja­hen, et­wa drei Punk­te durch Aus­las­sungs­punk­te zu er­set­zen oder Bruch­zah­len rich­tig zu for­ma­tie­ren.

Auf je­den Fall emp­feh­le ich, die An­füh­rungs­zei­chen und Ge­dan­ken­stri­che zu ak­ti­vie­ren und die in­ter­na­tio­na­len Ge­dan­ken­stri­che aus­zu­wäh­len. Die­se Op­ti­on hat Pe­ter Put­zer ein­ge­baut; bei der al­ten Ver­si­on des Plug­ins muss­te man mit den ame­ri­ka­ni­schen Ge­dan­ken­stri­chen vor­lieb­neh­men — sie ma­chen was her, sind aber bei uns nicht Stan­dard, wie Du ge­ra­de se­hen konn­test.

Zeichentrennung, Einstellungen in WP Typography

Weiß­raum­steue­rung

Grob ge­sagt um­fasst Weiß­raum­steue­rung das, was mit Leer­zei­chen und Zei­len zu tun hat: 

  • Ein­hei­ten
  • Hu­ren­kin­der
  • Um­bruch
  • Ein­zel­ne Ei­gen­schaf­ten zu Be­ginn; Bei­spiel: Zah­len und ih­re Brü­che nicht tren­nen

Weißraumsteuerung, Einstellungen in WP Typography

Du kannst hier ei­gent­lich al­les an­kli­cken, oder viel­leicht möch­test Du Dir auch erst mal mei­ne Aus­wahl an­se­hen und sie test­wei­se über­neh­men. Mei­ne Grün­de, et­was aus­zu­schal­ten, wa­ren ent­we­der: Ich brau­che es nicht. Oder: Es hat Schwie­rig­kei­ten ge­macht bzw. es birgt Kon­flikt­po­ten­zi­al.

Beim Um­bruch von lan­gen E-Mail-Adres­sen und URLs kommt es un­ter an­de­rem auf Dein The­me an. Grund­sätz­lich wür­de ich Mail­adres­sen und Web­site­adres­sen nicht aus­ein­an­der­rei­ßen; es kommt aber vor, dass die Band­wür­mer über den sicht­ba­ren Be­reich der Sei­te hin­aus­ra­gen (v. a. auf Han­dys) oder die An­sicht leicht zer­schie­ßen. Im Fall des Fal­les weißt Du, was Du zu tun hast.

Mög­li­che Stol­per­stei­ne

WP Ty­po­gra­phy dürf­te in den meis­ten Fäl­len die rich­ti­ge Wahl sein, aber nicht im­mer. Was spricht viel­leicht da­ge­gen?

1. WP Ty­po­gra­phy ist sehr um­fang­reich. Es könn­te sein, dass Du le­dig­lich ein oder zwei Ba­sis­funk­tio­nen brauchst; dann ge­nügt es un­ter Um­stän­den, ge­nau die­se Funk­tio­nen selbst ein­zu­bau­en, statt die Mas­se nicht ge­nutz­ter ab­ge­wähl­ter Fea­tures mit­zu­schlep­pen.

2. Du be­schäf­tigst Dich mit Per­for­mance und Ge­schwin­dig­keit Dei­nes Blogs und willst aus Prin­zip so we­ni­ge Plug­ins wie mög­lich in­stal­lie­ren.

3. Es gibt ei­nen Kon­flikt zwi­schen WP Ty­po­gra­phy und ei­nem an­de­ren wich­ti­gen Plug­in. So et­was kommt im­mer wie­der mal vor, auch wenn WP Ty­po­gra­phy ei­gent­lich pfle­ge­leicht und sys­tem­kom­pa­ti­bel ist. 

3. Dir pas­siert et­was Ähn­li­ches wie mir neu­lich: Ich war im Be­griff, ei­nen Ar­ti­kel über Apo­stro­phe zu ver­öf­fent­li­chen, und stell­te beim Kor­rek­tur­le­sen fest, dass ei­ni­ge Apo­stro­phe als An- bzw. Ab­füh­rungs­zei­chen um­in­ter­pre­tiert wur­den. Zum Glück ist das ein eher exo­ti­sches Pro­blem.

Die Al­ter­na­ti­ven zu WP Ty­po­gra­phy sind nicht oh­ne Ha­ken und für Ein­stei­ger har­te Bro­cken. Du fin­dest im fol­gen­den Ka­pi­tel kom­men­tier­te Links zu ei­nem wei­te­ren Plug­in und zu plug­in­frei­en Al­ter­na­ti­ven.

Nach- und wei­ter­le­sen

Ein klei­ner Hin­weis zu Be­ginn: Wenn Du Dein Blog ge­ra­de erst auf­ge­setzt hast und froh bist, dass es ge­klappt hat, sind die Links zum „al­ten WP Ty­po­gra­phy“ ver­mut­lich brauch­bar; al­les Wei­te­re dürf­te noch et­was zu weit ent­fernt lie­gen. Es sind Lö­sun­gen und Al­ter­na­ti­ven für fort­ge­schrit­te­ne Daus und Aus­ken­ner. Soll­test Du Spaß dar­an ha­ben, Dei­ne Gren­zen aus­zu­tes­ten, mö­ge Dich nichts da­von ab­hal­ten, den ers­ten Schritt zu set­zen.

Zu WP Ty­po­gra­phy (al­te Ver­si­on)

Ei­ner der bes­ten Ar­ti­kel zu WP Ty­po­gra­phy stammt von El­len Bau­er (El­ma­stu­dio); durch ihn ha­be ich von die­sem Plug­in er­fah­ren. Der Ar­ti­kel be­zieht sich noch auf die al­te WP-Ty­po­gra­phy-Ver­si­on von KING­desk, ist aber nach wie vor le­sen­wert.

Kor­rek­te An­füh­rungs­stri­che oh­ne Plug­in (mit PHP)

Flo­ri­an Mei­er woll­te die eng­li­schen An­füh­rungs­zei­chen durch deut­sche er­set­zen und da­für kein Plug­in ver­wen­den. Wenn ich so et­was will, dann goog­le ich stun­den­lang – Flo­ri­an Mei­er hat sich hin­ge­setzt und ein­fach mal den Code ge­schrie­ben. Sein ge­nia­ler Streich wird in die functions.php ko­piert. Den Code und wei­te­re Er­läu­te­run­gen gibt’s beim Au­tor.

Die­ses so­ge­nann­te Snip­pet lässt sich auch pri­ma mit ei­nem Plug­in bzw. Code kom­bi­nie­ren, das Wor­d­Press ver­nünf­ti­ge Sil­ben­tren­nung bei­bringt. Mehr da­zu folgt auf dem Fu­ße.

Tren­nung am Zei­len­en­de mit CSS oder mit dem Plug­in Hy­phen­a­tor

An­ders als WP Ty­po­gra­phy küm­mert sich der Hy­phen­a­tor (ba­sie­rend auf dem Ja­va­script glei­chen Na­mens) nur um kor­rek­te Tren­nun­gen. Das macht ihn bei­spiels­wei­se zum idea­len Part­ner von Flo­ri­an Mei­ers Snip­pet. Ich set­ze die­ses Team zur­zeit er­folg­reich auf der Web­site kei­ne kuh­haut ein. Auch mit WP Ty­po­gra­phy ver­steht es sich gut. 

Es gä­be ei­ne schlich­te plug­in­freie CSS-Lö­sung für die Tren­nun­gen. Al­ler­dings wei­gern sich ei­ni­ge Brow­ser, den Code zu in­ter­pre­tie­ren. Da lei­der auch Chro­me zu den Spaß­brem­sen ge­hört, wirst Du mit dem CSS-Code kei­ne Freu­de ha­ben, wenn vie­le Dei­ner Le­ser mo­bi­le Ge­rä­te be­nut­zen. Mal ab­war­ten, wie sich das Gan­ze ent­wi­ckelt.

Den in­for­ma­tivs­ten Ar­ti­kel zu die­sen An­sät­zen fin­dest Du bei auf mediaevent.de. Edit: Den Link zum Ar­ti­kel von Den­nis Erd­mann muss­te ich ent­fer­nen, die Web­site wur­de vom Netz ge­nom­men.

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Mer­ken

Auch in­ter­es­sant

3 Kommentare zu “Wor­d­Press und Ty­po­gra­phie: kei­ne bes­ten Freun­de

  1. Vie­len Dank Sa­bri­na für dei­nen Ar­ti­kel, den ich sehr le­sens­wert fand.
    Lei­der hat mir das Plug­in WP Ty­po­gra­phy die ers­ten bei­den Ab­sät­ze ei­ner Sei­te zu­sam­men ge­scho­ben (Im­pre­za-The­me). Ich muss­te es al­so wie­der de­ak­ti­ve­ren. Scha­de, die Sil­ben­tren­nung hat­te sehr gut ge­klappt.

  2. Sabrina Tomasi

    Dan­ke für die Blu­men, Ul­rich, freut mich sehr. 

    Ja, lei­der gibt es im­mer wie­der mal Ab­stim­mungs­pro­ble­me zwi­schen Plug­ins und The­mes oder auch zwi­schen zwei Plug­ins. Die Lö­sung er­gibt sich oft durch Tri­al & Er­ror – manch­mal schnel­ler, manch­mal dau­ert es aber auch. 

    Ob Du WP-Ty­po­gra­phy lö­schen willst, hängt si­cher auch da­von ab, wie wich­tig Dir die Funk­tio­nen des Plug­ins sind. Falls Du schon grö­ße­res In­ter­es­se dar­an hät­test, kann ich Dir all­ge­mein zwei Tipps ge­ben:

    1. Bei WP-Ty­po­gra­phy las­sen sich ein­zel­ne Be­rei­che de­ak­ti­vie­ren (Häk­chen ent­fer­nen). Manch­mal hilft es, da­mit rum­zu­spie­len und zu se­hen, ob ein Be­reich, den man even­tu­ell gar nicht braucht, die Kol­li­si­on ver­ur­sacht.

    2. Pe­ter Put­zer, der das Plug­in be­treut, ist hilfs­be­reit und en­ga­giert. Wenn Du das Pro­blem auf https://code.mundschenk.at/wp-typography/ im Kom­men­tar­be­reich schil­derst und die Sa­che nicht zu spe­zi­fisch ist, ste­hen die Chan­cen gut, dass Du Hil­fe be­kommst.

    Wie auch im­mer, magst Du viel­leicht noch mal Be­scheid ge­ben, wenn sich et­was Neu­es auf­ge­tan hat?

  3. Lie­be Sa­bri­na, mit der ak­tu­el­len Ver­si­on gibt es nun kei­ne Pro­ble­me mehr. Al­les scheint wun­der­bar zu funk­tio­nie­ren. Ich ha­be je­doch im The­me sel­ber auch an­de­re Ein­stel­lun­gen vor­ge­nom­men. Je­den­falls bin ich sehr froh über das Plug­in, Tex­te se­hen mit der Sil­ben­tren­nung viel schö­ner aus.
    Noch­mals Dan­ke für dei­nen Bei­trag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up