Beitragsbild zu "Website mit Blog" auf dauleben.de
WordPress

Web­site mit Blog

Auf der WordPress-Startseite die Website vorstellen, Produkte in den Vordergrund rücken und zusätzlich ein Blog im Menü haben - das geht.

Neue Ar­ti­kel in ei­nem Blog ste­hen auf der Start­sei­te oben, die äl­te­ren fol­gen ih­nen. So Stan­dard, so gut. Aber was ist, wenn man nicht haupt­säch­lich bloggt? Viel­leicht will man ein Blog in ei­ne nor­ma­le Web­site in­te­grie­ren, traut sich aber nicht, weil das so auf­wen­dig und schwie­rig ist. Kei­ne Sor­ge, Wor­d­Press lässt Dich nicht im Stich. 

Die Stan­dard­an­sicht

Zu Be­ginn sieht un­se­re Start­sei­te so aus: 

Blogansicht Startseite mit neuesten Beiträgen

Un­ser Ziel ist es, das Blog ins Me­nü zu pa­cken und die Start­sei­te für Will­kom­mens­bot­schaf­ten, Web­site- und Pro­dukt­vor­stel­lun­gen zu nut­zen.

Vor­be­rei­tung: Sei­te mit dem Na­men Blog an­le­gen

Mach Dir nichts draus, wenn Du jetzt nicht ge­nau weißt, wo­für das gut sein soll. Gleich wirst Du selbst se­hen, was es da­mit auf sich hat. Wol­len wir? 

Weg zum Menüpunkt Seite erstellen

Nach die­sem Klick er­war­tet Dich der Sei­ten-Edi­tor.

Bildbeschreibung, wie man im Editor die Seite Blog erstellt

Die neue Sei­te muss nicht Blog hei­ßen. Je nach In­ten­ti­on des ge­plan­ten In­ter­net­auf­tritts wür­de auch No­ti­zen oder News pas­sen. Blog ist der üb­li­che Na­me, die Le­ser fin­den über ihn auch schnell Dei­ne Ar­ti­kel.

Nach dem Aus­fül­len und Tex­ten brauchst Du nur noch auf Ver­öf­fent­li­chen zu kli­cken, dann kann die Ver­wand­lung be­gin­nen.

Griff in die Trick­kis­te: Sei­ten neu zu­wei­sen

Wir ma­chen uns auf den Weg ins Me­nü Ein­stel­lun­gen, Un­ter­me­nü Le­sen.

Schritt 1 führt in die Einstellungen und dort ins Menü Lesen

Dort stellst Du ein, was auf der Start­sei­te zu se­hen ist. Du willst nicht, dass die Start­sei­te wei­ter­hin die Bei­trä­ge be­inhal­tet. Al­so klickst Du erst mal auf ei­ne sta­ti­sche Sei­te und wählst sie dar­auf im Aus­wahl­me­nü aus. 

statischeseite

Statt Pro­jek­te wä­re Start­sei­te, Start oder Home ei­ne Aus­wahl an Klas­si­kern, mit de­nen Du nichts falsch machst. Pro­jek­te pass­te in die­sem Fall ganz gut, ist aber durch­aus et­was spe­zi­el­ler.

So­weit hät­ten wir ei­ne klas­si­sche An­sicht mit meh­re­ren Sei­ten – su­per für Fir­men­sites oh­ne Blog. Aber ein Blog woll­ten wir doch zu­sätz­lich ha­ben. Da­für geht’s ei­nen klei­nen Ex­tra­schritt wei­ter. Jetzt kommt die vor­her er­stell­te Blog­sei­te zum Ein­satz.

Du wählst die Aus­wahl der Bei­trags­sei­te an, da er­scheint Dein Blog, das Du läs­sig an­klickst. Ab­spei­chern …

Startseite und Beitraggsseite ihre Seiten zuweisen

… und freu­en.

So­fern Du Dich mit der Me­nü­funk­ti­on un­ter De­sign aus­kennst, kommst Du ab hier al­lein klar. Falls nicht, zei­ge ich Dir es Dir im Fol­gen­den. Ein paar Hand­grif­fe, und die Sa­che ist ge­ritzt.

Me­nü ein­rich­ten

Wor­d­Press hat die­se Funk­ti­on im Be­reich De­sign un­ter­ge­bracht.

Menüs lassen sich im Bereich Design erstellen und bearbeiten.

Da wä­ren wir. Wenn es noch kei­nes gibt, er­stel­len wir erst mal das Haupt­me­nü. Ja, ge­nau, über er­stel­le ein neu­es Me­nü.

Hauptmenü erstellen

Beim Na­men kommt es nicht un­be­dingt auf Krea­ti­vi­tät an (au­ßer Dir sieht das nie­mand), son­dern dar­auf, dass Du Dich zu­recht­fin­dest, falls Du meh­re­re Me­nüs er­stellst. Haupt­me­nü ist be­währt. Ne­ben­bei: Auf wel­chen der bei­den blau­en But­tons man klickt, ist egal. 

Die gewünschten Menüpunkte werden ins Hauptmenü eingefügt.

In mei­nem sehr mi­ni­ma­lis­ti­schen The­me gibt es nur ei­ne Po­si­ti­on, an der das Me­nü ste­hen kann. Trotz­dem wäh­len wir es, sonst steht dort das Stan­dard­me­nü, das wir ja än­dern wol­len.

Al­les, was ins Haupt­me­nü soll, wird jetzt an­ge­klickt auf die Rei­se ge­schickt (Zum Me­nü hin­zu­fü­gen). Falls Du mehr Me­nü­punk­te hast und Im­pres­sum bzw. Da­ten­schutz lie­ber im Foo­ter un­ter­brin­gen willst, lässt Du die bei­den ein­fach un­an­ge­kreuzt. Sie er­schei­nen dann nicht im Haupt­me­nü, auch wenn die Sei­ten an­ge­legt sind. Spei­chern bit­te nicht ver­ges­sen.

Ka­te­go­ri­en um­stel­len

Die Me­nü­struk­tur ist jetzt be­füllt. Das könn­te schon so blei­ben. Aber mich stört ei­ne Klei­nig­keit. Ich möch­te, dass die Pro­jekt­sei­te an ers­ter Stel­le, das Blog an zwei­ter Stel­le steht. Das geht ein­fach: Wir müs­sen nur schie­ben.

Kategorien im Hauptmenü nach Gusto umstellen.

Im Ba­ckend sieht’s da­nach so aus: 

Das Ergebnis der Umstellung

Und im Front­end (al­so vor­ne im Blog) so: 

Jetzt wird als Startseite die Projektseite angezeigt.

Das Blog ist zwar nicht auf der Start­sei­te, aber leicht zu fin­den und über ei­nen Klick er­reich­bar. Mis­si­on com­ple­ted.

Nach der ganzen Fummelei erscheint das Blog jetzt im Menü Blog

Wie wär’s, wenn Du Dich jetzt mit ei­ner Klei­nig­keit be­lohnst?

Fa­zit

Wor­d­Press-Blogs sind Cha­mä­le­ons – wer möch­te, kann mit we­ni­gen Hand­grif­fen so­gar ei­ne nor­ma­le Web­site auf­bau­en. Oder ei­ne Web­site mit Blog. 

Du schaffst so et­was, in­dem Du in den Le­se-Ein­stel­lun­gen ei­ne Sei­te Dei­ner Wahl zur Start­sei­te machst. 

Willst Du ein Blog, News oder No­ti­zen in die­se Site in­te­grie­ren, sagst Du Wor­d­Press ein­fach, wel­che lee­re Sei­te Du da­für er­stellt hast. Und wie das geht, weißt Du spä­tes­tens nach die­sem Ar­ti­kel.

Auch in­ter­es­sant

0 Kommentare zu “Web­site mit Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up